Therapeutic Touch


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Presse


****
Neues von "Therapeutic Touch-Deutschland"

Therapeutic Touch-Teacher tauschen Wissen
Erfahrungsaustausch durch Teilnahme am Therapeutic Touch-Grundkurs


Margarete Rosen und Barbara Marcucci, beide Therapeutic Touch Teacher bei "Therapeutic Touch Deutschland", wollten es wissen: Wie unterrichtet die Andere?

Zu diesem Zweck reiste Margarete, die ihre Therapeutic Touch Ausbildung in Deutschland absolvierte, von Aachen nach Haßfurt zu einem zweitägigen Grundkurs von Barbara, die in Kanada ausgebildet und seit kurzem anerkannte QTTT im Netzwerk USA ist.

Margarete: "Da ich einen Tag früher anreiste, konnten Barbara und ich uns intensiv über TT und unsere Arbeitsschwerpunkte austauschen. Barbara arbeitet mit Mensch und Tier, meine Schwerpunkte liegen bei der Arbeit mit Kindern und in der Hospizarbeit. Beide engagieren wir uns zudem in hohem Masse für die Verbreitung von TT im Pflegebereich, indem wir die Therapeutic Touch Ausbildung sowohl für Pflegepersonal als auch für Angehörige von Pflegebedürftigen oder unseren Klienten anbieten. "

Margarete: "Ich habe es genossen, dieses Seminar aus dem Blickwinkel des Lehrers mitzumachen. Barbara hat die Teilnehmer mit Leichtigkeit und Einfühlungsvermögen durch den Lehrstoff geführt.
Auch bezog sie mich immer wieder ein. Sie fand mühelos den Übergang zu mir, wenn Teilnehmer Fragen stellten, die mehr in den Bereich meiner Schwerpunkte fielen. So konnte ich das Zentrieren über Körperübungen demonstrieren, während sie das Zentrieren über Imagination lehrt. Es war ein Kurs in dem zwei TT-Teacher sich unterstützten und gegenseitig stärkten. Dies wurde von den Teilnehmern sehr positiv aufgenommen.

Margarete und Barbara nutzten zudem die gemeinsame Zeit, Informationen über das Netzwerken im Allgemeinen und anstehende Projekte im Besonderen auszutauschen und gaben sich gegenseitig wertvolle Tipps und Anregungen. Da Margarete sich derzeit auf die Lehreranerkennung bei TTIA vorbereitet, war das Treffen auch ein guter Anlass, sich zum Thema Curriculum und Formalitäten auszutauschen, um einen Schritt mehr auf dieses Ziel zuzugehen.

"Für mich war es wichtig, als TT-Teacher neue Eindrücke zu erhalten, die so produktiv in die eigene Arbeit mit TT einfließen können", meint Margarete.

Beide hoffen, dass diese Idee nicht nur in ihrem eigenen Netzwerk Anklang findet. Der Ideenaustausch untereinander, auch länderübergreifend, ist so wichtig und kostet nur liebevolle Andacht.

Deshalb freuen sich beide auf den Oktober, wo Diane May, QTTT, aus USA anreist und einige TT-Seminare geben wird. So hält Diane die Seminare "Intention in TT" und "Therapeutic Touch Fortgeschrittenenkurs (Advanced)" in Haßfurt, in Aachen "Exploring the Chakras". Auch werden Seminare in Hamburg und den Niederlanden gehalten. Alle Seminare sind in englischer Sprache und werden ins Deutsche übersetzt. Zu diesen Seminaren und Workshops laden wir alle Interessierten herzlich ein. Mehr finden Sie unter www.therapeutic-touch-süd.de und www.therapeutic-touch-west.de oder auf unserer Infoseite www.therapeutic-touch-deutschland.com.



Margarete Rosen und Barbara Marcucci
August 2011



Legende:

Margarete Rosen, seit 2004 mit Therapeutic Touch und Energiearbeit beschäftigt, ist seit 2010 Teacher im Netzwerk Therapeutic Touch-Deutschland.
Sie arbeitet schon seit Jahren mit TT und Kindern, TT und Menschen in der Pflege.

Barbara Marcucci absolvierte die Therapeutic Touch Ausbildung von 2001 bis 2005 in Ontario/Kanada und unterrichtet seit 2007 Therapeutic Touch Kurse in Deutschland. Sie arbeitet mit Mensch und Tier.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü